8 Tore und viele Emotionen

In dem Spiel FCK Frohnau II und dem 1.FC Lübars II ging es heiß her. Insgesamt fiehlen 8 Tore. Frohnau war von Anfang an wacher und präsenter in den Zweikämpfen. Lübars kam zu keiner Zeit wirklich ins Spiel, hatte durchaus die klareren Chancen den Ersten Treffer zu erzielen, jedoch schoss Frohnau den Ersten Treffer vor der Halbzeit mit dem 1:0. Mit dem Ergebnis ging es dann in die Halbzeipause. Kurz nach der Pause klingelte es erneut im Netz der Lübarser Hintermannschaft, 2:0 Frohnau. Danach wachte Lübars für einige Minuten auf und setzte Frohnau mit einem Offensivpressing massiv unter Druck und belohnte sich mit dem 2:1 Anschlusstreffer. Keine Minute später musste Lübars das 3:1 hinnehmen. Darauf folgten dann das 4:1, dass 4:2 und das 5:2. Frohnau machte nach dem 5:2 keine Anstalten mehr das Spiel herzugeben, obwohl Lübars nochmal auf 5:3 verkürzen konnte.

Trotz einer guten Halbzeit, war das Team um Hikmet Gülec zu keiner Zeit wach genug um das Spiel für sich entscheiden zu können. Die Niederlage war demnach verdient. Nächste Woche (Sonntag, 16.02.20) spielt Lübars II zu Hause gegen die Zweitvertretung von Westend.

Das Amateurfussball Team

Kommentar verfassen