Amateurfussball.org

Spielberichte: Berlin & Brandenburg

BFC Alemania 90 II – FC Al-Kauthar II 5:3 (2:1) Kreisliga B Staffel 6

Das man heute mit leeren Händen nach Hause gefahren ist, hat man sich selbst zu zuschreiben. Alle Mannschaftsteile spielten unter ihrer Normalform, zu dem hatte man das Gefühl, dass einige Spieler nicht fit in die Begegnung gegangen sind. Sicherlich hat die selbst auferlegte Quarantäne der Mannschaft (kein Training in den letzten 14 Tagen) auch dazu geführt, dass man heute einem doch spielerisch limitierten Gegner unterlag.

Die Infektion eines Spielers vor 14 Tagen führte zum Trainingsausfall. Doch muss man konstatieren, dass die Alemannen wesentlich lauffreudiger und bissiger in den Zweikämpfen waren, als Kauthar. Die Neuköllner versäumten es insbesondere in den ersten 25 Minuten, die durch Marcels Tempoläufe erspielten Chancen zu nutzen. So kam es wie es kommen musste, ein Standard und ein Fehler von Kauthar führten zur 2:1 Führung der Gastgeber zur Halbzeit. Hassan Achkir hatte zwischenzeitlich das 1:1 durch einen Elfmeter erzielt, nachdem Alemania das 1:0 auch mit einem Elfmeter markieren konnte.

Nach dem Wechsel wurde es nicht besser, obwohl man sich immer wieder heran arbeitete. Nach dem Anschlusstreffer durch Dirk zum 3:2 ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Man wollte das Ruder unbedingt herum reißen, aber heute war einfach nicht mehr drin. 30 Sekunden nach dem Anschlusstreffer fiel das 4:2 für Alemannia. Unglaublich, trotzdem konnte Patoo das Spiel spannend weiter gestalten. Er erzielte mit einem gezielten sehr guten Kopfball ins lange das 4:3.

Nun wollte man wenigstens noch einen Punkt entführen, aber ein weiterer Fehler in der Abwehr führte zum KO. Drei Tore, die der Gegner erzielte, waren wieder einmal Geschenke von uns. Heute war nicht der Tag, der „Löwen“.

Der Gegner hat das Spiel verdient gewonnen. Die Schiedsrichterleistung war gut.

Weitere Spielinfos: Infos
Spielbericht: FC Al-Kauthar II

Kommentar verfassen