Aufholjagt Pur, Teams teilen sich 11 Tore

Aufholjagt Pur im Abstiegskampf der Bezirksliga. Aufsteiger Hirschgarten verliert nach einer 0:2 Führung mit 7:4 gegen Fortuna Biesdorf II. Beide Teams brauchen jeden Punkt um auch kommendes Jahr weiterhin in der 3 höchten Berliner Spielklasse aufzulaufen. Mit dem Sieg von Biesdorf füllt sich ihr Punktekonto auf  21 Zähler. Hirschgarten hängt weiter unten drin, satte 17 Punkte in 18 Spielen stehen derzeit auf dem Konto für das Team von Sascha Wetzky.

Sven Claußnitzer Trainer von Biesdorf II nach dem Spiel

Hirschgarten führte einmal mit 0:2 und 1:4. Das Anschlusstor kam vor der Halbzeit, durch einen Elfmeter, den Heckendorf verwandelte. Einige Minuten später hätte es für uns noch einen Elfer geben müssen, aber  einer unserer Spieler hatte dem Schiri die Sicht versperrt.
Direkt nach dem Halbzeitpfiff  kam das 1:3 und das 1:4. Wir waren geschockt, da wir zu dem Zeitpunkt besser in die Partie kamen. An 3 von den 4 Toren waren wir mehr oder weniger schuld daran, aber so ist Fussball

Aber nach einem Freistoß in der 60. min. haben wir mehr Zug zum Tor bekommen und haben den Gegner an die Wand gespielt. Tiefe Pässe in die Schnittstelle der Gegnerischen Abwehr und lange Pässe, aber brachten und uns mehr Zug zum Tor.
Ich musste mein Team von Vierer- auf Dreierkette umstellen, da wir noch einen Stürmer benötigt haben und dann kam ein Tor nach dem anderen.
Nach dem 5 Tor hat hatte sich Hirschgarten ganz aufgegeben.

Quelle: Sven Claußnitzer

Heckendorf und Rösler treffen jeweils zweimal für die Biesdorfer. Auf der anderen Seite erzielte Troisch 3 Tore für das Team von Hirschgarten.

Kommentar verfassen