Amateurfussball.org

Spielberichte: Berlin & Brandenburg

Der Sieger des 22. R&V Hallenmasters steht fest

Wismut Gera gewinnt im Finale gegen TuS Sachsenhausen und holt den Pott nach Hause. Altlüdersdorf, die im Vorjahr den Pokal holten, sicherten sich den 3. Platz.

Das Turnier war wieder immer gut organisiert. Auch ein Lob geht an die Schiedsrichter, die ihre Arbeit sehr gut gemacht haben. Die Wismut Gera und TuS Sachsenhausen Fans sorgten wieder für mächtig Lärm in der Halle (siehe Videos).

Als Highlight wurden über ein Tippspiel Gewinner ausgelost, welche sich über Wellness- und Eventkarten freuen konnten.

Gruppe A:

Altlüdersdorf – Kremmen 2:4
Glienicke – Hennigsdorf 3:0
Altlüdersdorf – Hennigsdorf 2:0′
Kremmen – Glienicke 0:2
Glienicke – Altlüdersdorf 0:3
Hennigsdorf – Kremmen 0:1

 

Gruppe B:

Sachsenhausen – Gera 1:2
Alt Ruppin – Nauen 3:1
Gera – Alt Ruppin 1:2
Nauen – Sachsenhausen 0:5
Gera – Nauen 4:1
Alt Ruppin – Sachsenhausen 0:3

Plazierungen:
1. BSG Wismut Gera
2. TuS Sachsenhausen
3. SV Altlüdersdorf
4. Fortuna Glienicke
5. Eintracht Alt Ruppin
6. FC Kremmen
7. VfL Nauen
8. FC 98 Hennigsdorf

Bester Spieler: Mike Ryberg (Fortuna Glienicke)
Bester Schütze: Florian Schubert (Wismut Gera)
Bester Torwart:
Maximilian Wollenburg (Hennigsdorf)

Hier gibts noch ein paar Eindrücke vom Turnier:

 



Kommentar verfassen