Gibt es die Revanche und ziehen sie davon?


Im Spitzenspiel empfängt der SC Borsigwalde den Tabellenführer aus Wacker Lankwitz, der mit einem Sieg den Abstand zum Zweitplatzierten auf 10 erhöhen könnte. Vorab haben wir mit Leopold Reinhold dem Co-Trainer von Lankwitz gesprochen.

Ihr habt das Hinspiel Zuhause mit 0:1 verloren, habt ihr diese Woche nochmal analysieren können, woran es lag?

Im Hinspiel mussten wir 10 min vor Anpfiff unsren Torwart ersetzen durch ein Feldspieler das brachte etwas Unruhe in unser Spiel rein und borsigwalde nutzte es aus in der 2 min danach War das Spiel offen auf beiden Seiten


Wie sehr musstest du dein Team für das Top-Spiel motivieren?

Unsere Spieler sind immer hoch motiviert und wollen immer gewinnen. 
Auch die Spieler, die nicht von Anfang an spielen, brennen ein Feuerweg ab. Wir als Trainer sehen, dass sie mit den Hufen scharren und aus Feld wollen, um abzuliefern.

Bekannt ist das Borsigwalde viel lange Bälle spielt, rechnet ihr wieder damit und wie könnt ihr das unterbinden?

Wir sind zurzeit gut unterwegs, deswegen müssen wir uns nicht nach dem Gegner richten, glaube eher der Gegner nach uns. Mit unserer Offensive wird es schwer uns zu schlagen und hinten haben wir erfahrene Spieler die das Ding schon schaukeln.

Wer steigt in die Landesliga auf?

Wir steigen hoffentlich auf, aber die Saison ist noch lang und wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und nicht abdrehen, dann wird an uns kein Weg vorbeikommen.


Bei Fupa gibts ein Livesticker: Ticker
Trainerprofil:Leopold Reinhold


Kommentar verfassen