Amateurfussball.org

Spielberichte: Berlin & Brandenburg

Traumtor aus 35 Metern und Last-Minute Treffer

Die Hertha BSC III erkämpft sich einen 3:2 Sieg Zuhause gegen Südring und erhöht sein Punktekonto auf 26.

Im Vorfeld betonte Trainer Coco (Hertha BSC III) den Jungs vor dem Spiel.

Wer heute den längeren Atem hat, gewinnt das Spiel. Wer hier den Kampf auf nassen Geläuf nicht annimmt, wird hier nichts holen. Heute kann alles passieren.

Spielbericht
In Halbzeit 1 gab es zahlreiche Chancen, die keiner der beiden Teams verwerten konnte, so blieb es beim 0:0 zum Pausenpfiff.  

Auch in der Zweiten Hälfte gab es zahlreiche Torchancen, Südring in Minute 62 mit 0:1 in Front geht. Keine Minute später nahm sich Mehmet Kasim den Ball und zog aus 35 Meter ab, TRAUMTOR!! Jetzt hat sich auch Hertha mit einem Tor belohnt. 9 Minuten später, Kasim legt den Ball für Silas Wienbeuker auf, der zum 2:1 für Hertha III einschiebt. Weiterhin gab es Chancen auf beiden Seiten, sodass kurz vor Ende der Partie Südring den Ausgleichstreffer durch einen Abwehrfehler zum 2:2 erzielte. Jeder dachte das wars, bis die 93 Minute kam und Awad Alzamel die Herthaner noch einmal durch einen sehenswerten Lupfer ins lange Eck jubeln ließ und seinem Team somit die 3 Punkte sicherte.

Nächste Woche geht es zum Aufstiegsanwärter Lübars. Die Jungs sind gut eingestellt und wissen worum es gehen wird. Leider werden Walid Enani und Sascha unser Mannschaftskapitän gegen Lübars fehlen, trotzdem werden wir gut aufgestellt sein.

Kommentar verfassen